Fragen und Antworten rund um Magnetschmuck*

Wie lange wirkt ein Neodym Magnet?
Nach Berechnungen verlieren Neodym Magnete in 100 Jahren ca. 1 Prozent ihrer Wirkungskraft.

Welches Schmuckstück mit Magnet entwickelt die größte Wirkung und steht mir am Besten?
Ein Schmuckstück muß Ihnen gefallen, nur dann werden Sie ihn auch regelmäßig tragen.
Für unsere Schmuckstücke werden schwächere Magnete mit etwa 1200 Gauss verwendet,
das Powerherz ist der stärkste Magnet mit 2200 Gauss.

Gibt es Nebenwirkungen beim Tragen der Magnete oder worauf muss ich achten?Magnete dürfen nicht von Personen getragen werden, die ein batteriebetriebenes Implantat wie z. B. einen Herzschrittmacher haben.

Es wird allgemein empfohlen, bei Tragen von Magnetschmuck ausreichend zu trinken.

Schwangeren wird davon abgeraten Magnetschmuck zu tragen.

Das Powerherz darf erst ab einem Alter von 2 Jahren länger als eine Stunde am Körper sein.

Ähnlich wie nach homöopathischen Gaben, kann es zu einer Erstverschlimmerung, wie etwas Unwohlsein, kommen.

Sie können auch schrittweise die Tragezeit erhöhen.

Auch bei EC- und Kreditkarten gilt Vorsicht. Diese sollten nicht direkt mit Magneten in Berührung kommen.

Kann ich mein Armband am gleichen Arm tragen wie meine Uhr?
Ja, allerdings können mechanische Uhren durch das starke Magnetfeld beeinflusst werden. Erkundigen Sie sich bitte beim Hersteller.
Vorsichtshalber bitte die Uhr am anderen Arm tragen.

Sollte ich meinen Magnetschmuck permanent am Körper tragen?
Sie können Ihren Magnetschmuck sowohl tagsüber als auch nachts tragen.
Manche Empfehlungen gehen davon aus, dass er mindestens acht Stunden pro Tag getragen werden sollte, damit er seine Kraft entfalten kann.
Ganz wie es Ihnen gut tut.

Sollte der Magnetschmuck mit der Haut in Berührung kommen?
Sie können zum Beispiel Ihr Armband über das Handgelenk gleiten lassen. Es muss kein direkter Körperkontakt bestehen.

Magnetschmuck in der Dusche oder Badewanne?
Es wird allgemein empfohlen, Schmuck bei allen nassen Aktivitäten abzulegen.
Steine und Magnete könnten herausfallen.
Es kann auch sein, dass Haarspray, Parfüm, Deo und Cremes die Legierung des Schmucks beschädigen.

Verfärbt sich das Handgelenk, wenn ich ein Kupfer-Magnetarmband trage?
Durch die natürliche Reaktion zwischen Säure der Haut und Kupfer, kann es zu einer grünlichen Verfärbung kommen.
Dies ist ein gutes Zeichen! Durch Schweiß lösen sich Kupferpartikel vom Armband, gelangen auf die Haut und dringen von dort ins Blut.
Kupfer wird nachgesagt, entzündungshemmend zu wirken. Die grüne Verfärbung kann leicht mit Wasser und Seife abgewaschen werden.
Zum Beispiel das Kupferpowerherz wird wieder aufgefrischt, wenn es mit Zitronensaft, Edelstahlreiniger, Zahnpasta oder Polierstein gereinigt wird.

Aus welchen Materialien besteht der Schmuck?
Die meisten Produkte bestehen aus Edelstahl.
Edelstahl hat den Vorteil, dass es sehr gut vertragen wird, auch von Allergikern.
Es ist korrosionsbeständig, pflegeleicht, hat eine ähnliche Optik wie Platin und läuft nicht an.

Etliche Stücke haben Anteile von Kupfer.

Zirkonia:
Bei einem Cubic Zirkonia handelt es sich um die beste Diamantimitation, die es gibt.
Rein optisch ist ein Zirkonia nicht von einem Diamanten zu unterscheiden.

Swarovski Kristalle:
Swarovski Kristalle werden aus Kristallglas hergestellt, welche präzise geschliffen und bedampft werden.

 

 

*Alle Angaben ohne Gewähr, Magnetschmuck sollte mit gesundem Menschenverstand eingesetzt werden